Neubau Wohnhaus, Romanshorn

  • Direktauftrag
  • Realisiert, 2007
Text lesen

Die Aufgabe bestand darin ein modernes, kostengünstiges Haus in ein typisches Wohnquartier zu bauen. Das Grundstück fasziniert nicht gerade durch seine Lage und Aussicht. Vielmehr ging es darum, einen kompakten Baukörper in ein Wohnquartier einzufügen und gleichzeitig abzugrenzen. Ein grau lasierter Betonkubus, der im Erdgeschoss aufgebrochen und verglast ist, darüber eine flächige Front, die die Zweigeschossigkeit des Hauses zu negieren scheint. Das Wohnen im Erdgeschoss ist auf die südliche Hausecke ausgerichtet und öffnet sich nach Südosten und Südwesten über zwei zurückgesetzte Glasfronten. Die stärkere Zurückversetzung lässt vor dem Wohnbereich eine gedeckte Terrasse innerhalb des quadratischen Grundrisses entstehen. Das Haus folgt dem konstruktiven Prinzip des Domino - Hauses. Stützen tragen die Geschossdecken, das Treppenhaus bildet den Kern des Hauses und übernimmt die Aussteifung. Die restlichen Wände sind Leichtbau. Die Fassade besteht aus vorfabrizierten Betonelementen, welche Innen mit Foamglas gedämmt sind.

Andy Senn, Architekt BSA SIA
Andy Senn, Architekt BSA SIA
Andy Senn, Architekt BSA SIA
Andy Senn, Architekt BSA SIA

Alle Projekte